Verwaltungsgemeinschaft Happurg Verwaltungsgemeinschaft Happurg

Verabschiedung Klaus Gerstacker

Meldung vom 12.07.2019
Verabschiedung Klaus Gerstacker

Verabschiedung Gerstacker.jpg

Kämmerer Klaus Gerstacker ging in den Ruhestand

Nach über 40 Dienstjahren als Leiter der Finanzverwaltung im Happurger Rathaus trat Klaus Gerstacker in den Ruhestand. Im Kreise der Bediensteten der Verwaltungsgemeinschaft Happurg verabschiedeten die beiden Bürgermeister Bernd Bogner und Karl-Heinz Niebler ihren dienstältesten Mitabeiter. Nach den Ausbildungsjahren beim Landratsamt in Lauf trat Gerstacker zum 01. Januar 1979 seinen Dienst bei der neugebildeten Verwaltungsgemeinschaft an. Als Kämmerer betreute er die Finanzen der beiden Mitgliedsgemeinden Happurg und Alfeld sowie den Schulverband und die Verwaltungsgemeinschaft. Für diese vier Körperschaften stellte er in seiner Beschäftigungszeit etwa 160 Haushaltspläne und den einen oder anderen Nachtragshaushalt auf. Er kalkulierte Beiträge und Gebühren und war für den Erlass von tausenden Beitragsbescheiden verantwortlich. Große Verdienste erwarb sich Gerstacker im Bereich der EDV. Dort leistete er Pionierarbeit und hielt Schulungen im gesamten Bundesgebiet ab. Nach der Wiedervereinigung half er beim Verwaltungsaufbau in der jetzigen Partnergemeinde Sehmatal im Erzgebirge. Die beiden Bürgermeister bedankten sich im Rahmen einer kleinen Feierstunde für die geleistete Arbeit und die lange Treue zu den Gemeinden. Zum Abschied überreichten sie dem begeisterten Eisenbahnfan noch Präsente von Arbeitgeber und Belegschaft.

  

  

Bildunterschrift: v. links Geschäftsleiter Stephan Krimm, Bürgermeister Karl-Heinz Niebler, Klaus Gerstacker, Andreas Kremer (Gerstackers Nachfolger) und Bürgermeister Bogner